Meine Korrespondenz mit der Leiterin des örtlichen Gesundheitsamts

Gesetzliches, Verordnungen, Berichte aus diversen Medien und vieles mehr
Antworten
Runa
Administrator
Beiträge: 388
Registriert: Mi 15. Apr 2020, 13:34

Meine Korrespondenz mit der Leiterin des örtlichen Gesundheitsamts

Beitrag von Runa »

Guten Tag Frau Bresler,

haben Sie vielen Dank, dass Sie trotz der angespannten Situation auf meine Fragen eingehen.

Das Problem, was ich habe ist folgendes: Ich kenne natürlich die Seiten das RKI und die Regierungs-Verlautbarungen.
Und bin auf der Suche nach Menschen in diesem System, die nicht allem folgen und ohne Kritik mitmachen, sondern sich ermächtigen, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen.
Es erfüllt mich mit Angst und Schrecken, dass nicht auf die Argumente der Kritiker eingegangen wird.
Können Sie sich vorstellen, dass der zum Gold-Standart erhobene Test fehlerhaft und viel zu empfindlich aufgebaut ist?
Dazu gibt es auch Äußerungen von Herrn Drosten:https://www.info-direkt.eu/2020/10/02/a ... ntauglich/

Wenn also die wissenschaftliche Basis, auf der die politischen Entscheidungen gefällt werden, nicht evident ist, was dann?
Ich glaube, es ist so und dafür gibt es zahlreiche Belege.

Sehr mit Sorge erfüllt mich auch das Wissen und die Vorgänge im Zusammenhang mit der Schweinegrippe 2009. Diese Dokumentation von arte liefert Informationen, vor denen niemand in verantwortlicher Position die Augen verschließen darf:

Bitte, glauben Sie nicht alles, was Ihnen von Oben diktiert wird. Es geht um Menschenleben.
Ich weiß natürlich, dass in diesen Zeiten auch Ängste bezüglich der eigenen Existenz entscheident sind.
Kritiker werden entlassen, suspendiert, degradiert.
Hinterlässt das bei Ihnen nicht einen schalen Beigeschmack?

Ich bitte Sie inständig, öffnen Sie sich den Argumenten und zweifeln Sie an der offiziellen Version der Covid19-Pandemie, auch wenn es ihr Weltbild erschüttert.

Herzliche Grüße
Heike Nehring

Antworten